Die Ideen Johannes Calvins

Calvin entwickelt Luthers Anschauungen weiter. Mit seiner Hilfe kann sich eine französische protestantische Kirche bilden. Die Vorherbestimmung ist für ihn maßgeblich. Durch sie ist der Mensch dazu befreit, Gutes zu tun und Gott zu ehren, weil er sich nicht darum zu sorgen braucht, was nach seinem Tod mit ihm geschieht.

Die Anfänge Calvins als Theologe

Die Ideen Johannes Calvins

Calvin und die Organisation der Kirche

Calvin organisiert die Kirche nach den Prinzipien, die heute noch gelten:

  • Der Gottesdienst findet in der Umgangssprache der Gläubigen statt.
  • Die Kirchen werden von einem Rat geleitet, der sich aus gewählten Mitgliedern der        Gemeinde zusammensetzt und vom Pastor geleitet wird.

Calvin und die Erziehung

Calvin misst der Schulbildung große Bedeutung bei:

  • damit jeder die Bibel, die im Mittelpunkt des Protestantismus steht, lesen kann, müssen die Kinder lesen lernen. Calvin wird also Schulen gründen.
Die Ideen Johannes Calvins

Weiter im Rundgang

Dazugehörige Rundgänge